Dieser Browser wird nicht unterstützt!

Unsere Seite unterstützt ausschließlich aktuelle Versionen der gängigen Browser (Chrome, Firefox, Safari und IE Edge). Bei der Nutzung älterer Browser (IE9, Ie10, IE11) können wir die volle Funktionalität dieser Website leider nicht sicher stellen.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser!

Sie bekommen diesen Hinweis fälschlicherweise angezeigt oder haben andere Fragen? Bitte schreiben Sie uns unter Angabe Ihres Browsers (inkl. Versionsnummer) eine kurze E-Mail an info_at_freiewaehler-dresden.de und wir versuchen Ihnen so schnell wie möglich zu helfen.

DIESER BROWSER WIRD NICHT UNTERSTÜTZT! Diese Webseite könnte fehlerhaft angezeigt werden!

Unser Wahlprogramm für FreitalDafür stehen wir und setzen uns ein

Wir Freien Wähler Freital e.V. sind parteiunabhängig! Wir sind das soziale Gewissen unserer Stadt und stehen in unserem Land für eine neue Diskussionskultur. Jedem sei das Recht auf eigene Meinung garantiert! Wir reden mit jedem, der sich an demokratische Grundsätze hält! Wir möchten der vorherrschenden Politikverdrossenheit begegnen, indem wir für das Eigene eintreten, ohne dabei die Anderen zu diffamieren. Als FREIE WÄHLER Freital e.V. machen wir Politik von unten. Im Mittelpunkt unserer Entscheidungen steht stets die Beurteilung nach sachlichen Gesichtspunkten zum Wohle einer bürgernahen und modernen Politik. Freiheit, Sicherheit,Humanität, Bildung, Kultur, Umwelt und Wirtschaft sind für uns keine unvereinbaren Gegensätze. Wir prüfen ideologiefrei die Vorschläge aller Bürger und Parteien. Unser Ziel ist eine solidarische Gesellschaft, in der Respekt vor der Freiheit eines jeden Einzelnen, aber auch Respekt vor den Werten der Mehrheitsgesellschaft gelebt wird. Wir müssen Parallelgesellschaften durch klare Maßnahmen und Regeln vorbeugen. Unser Ziel ist , dass die Menschen wieder näher zusammenrücken. Gesellschaftlicher Zusammenhalt bedeutet, dass wir allen Einwohnern eine gleichberechtigte Teilhabe in unserer Gesellschaft einräumen, aber auch von den Bürgern die Bereitschaft erwarten, sich zu unserem Gemeinwesen zu bekennen.

Wirtschaft & Finanzen

Wir machen uns stark für das lokale Handwerk und die lokal verankerte Wirtschaft in unserer Stadt! Wir unterstützen kleine und mittelständische Unternehmen bei der Forderung nach Entlastung in der Bürokratie. Die lokale Wirtschaft ist die Basis eines weiterhin positiven Wachstums unserer Kreisstadt. Wir stehen zu einer leistungs- und handlungsfähigen Verwaltung, einer funktionierenden Daseinsvorsorge und der Beseitigung des Investitionsstaus.Wir möchten die richtigen Rahmenbedingungen für die Zukunft schaffen.

  • Förderung der Ansiedlung von Unternehmen auf momentanen Brachflächen und damit Schaffung neuer Arbeitsplätze sowie die Sicherung und Pflege vorhandener Unternehmen
  • Der Einzelhandel braucht massive neue Impulse.
  • Gestaltung eines modernen, lebendigen und attraktiven Stadtzentrums und Ansiedlung von Handel und Gewerbe auch entlang der Dresdner Straße
  • Vergabe öffentlicher Aufträge soll bevorzugt an regionale Firmen erfolgen
  • Professionelle Vermarktung des Technologie- und Gründerzentrums durch Einstellung eines Marketingmanagers in Verbindung mit der Vermarktung der leeren Gewerbeflächen entlang der Dresdner Straße.
  • Entwicklung eines Innenstadtkonzeptes zur Bekämpfung des Leerstandes der Gewerbeflächen in und um die Dresdner Straße durch Förderung innovativer Geschäfts- und Vermarktungsideen
  • Neuausweisung von Gewerbeflächen für mittelständische Unternehmen und Vermeidung von übermäßigen Vorgaben in Bebauungsplänen
  • Keine Steuer und Abgabenerhöhung in der Wahlperiode 2019-2024
  • Einsparung von teuren Dienstleistungen und Gutachten durch eine betriebswirtschaftlich sinnvolle personelle Stärkung der Bauverwaltung.

Diese Ziele lassen sich durch die positive konjunkturelle Entwicklung mit dem aktuellen Steuerund Abgabenniveau erreichen. Wir lehnen neue Belastung für die Bürgerinnen und Bürger daher ab. Freital steht finanziell auf gesunden Füßen, dies lässt einen gewissen Spielraum für Investitionen im Interesse unserer Einwohner zu.

Familie, Bildung & Soziales

Freital als eine familienfreundliche Stadt zu entwickeln, liegt uns sehr am Herzen. Die Familie ist die Keimzelle unserer Gesellschaft. Bereiche, die sie selbst regeln kann, darf der Staat nicht antasten. Der Staat soll die Kindererziehung unterstützen und muss ein funktionierendes Bildungssystem vorhalten. Dieser Auftrag verpflichtet uns, die vorhandenen Strukturen in Freital zu erhalten und weiter auszubauen.

Unsere Vorhaben für eine familienfreundliche Stadt:

  • Bereitstellung von ausreichend Krippen-, Kindergarten- und Hortplätzen unter Einbeziehung der Tagesmütter und einer Trägervielfalt Sicherung und Förderung der Schulvielfalt in unserer Stadt und Ausbau der Ganztagsangebote in Schulen und Vereinen
  • Ausbau der Kinderbetreuung, weitere Reduzierung der Schließtage und Anpassung der Öffnungszeiten an die Anforderungen der modernen Arbeitswelt.
  • Verbesserung im Service für eine familienfreundliche Kita Platzvergabe. Verbesserung der Kita Anmeldungen, verbesserte Wahlmöglichkeiten für Eltern.
  • Um die Steigerung der Qualität und Vielfalt bei der ausgewogene Ernährung in allen Einrichtungen für Kinder und Jugendliche. zu gewährleisten, treten wir für einen gesunden Wettbewerb mehrerer lokaler Schulspeiseanbieter ein
  • Prüfung der Finanzierbarkeit von kostenlosem Schulessen für unsere Grundschüler.
  • Erhaltung, Förderung und Ausbau von vorhandenen sowie neuen Jugendzentren und Mehrgenerationshäusern
  • Sanierung und Instandsetzung maroder Spielplätze und Geräte, Prüfung der Nachfrage weiterer Bolz, bzw. Spielplätze
  • Wir setzen uns dafür ein, den Besuch von Kindergarten und ggf. auch Kinderkrippen kostenfrei zu ermöglichen. Sollte dies nicht realisierbar sein, sollten die Kindergartengebühren, an die konkreten Einkommensverhältnisse angepasst werden.
  • Forderung zur Ansiedlung des Hauses der Bildung in unserer Stadt bei der Landesregierung bekräftigen
  • Bau eines gesicherten, möglichst zentralen Hundeplatzes
  • Schaffung und Förderung von Mehrgenerationsstadthäusern als Treffpunkt für Alt und Jung und als kultureller Mittelpunkt

Wohnen, Leben & Sicherheit

Wer sicher und zufrieden wohnt, sein Umfeld genießt, kann besser und schöner leben und damit eine intakte Nachbarschaft entwickeln. Füreinander da sein und gemeinsam Freital erleben, das ist unser Ziel.

Unsere Vorhaben für mehr bezahlbaren Wohnraum:

  • Förderung zum Bau von bezahlbarem Wohnraums
  • Wir werden prüfen, ob die Stadt auf eigenen Flächen gewerblichen Wohnungsbau nach dem Modell „günstige Grundstückspreise gegen langfristig stabile Mieten“ sozialverträglich gestalten kann.
  • Gestaltung eines Freitaler Stadtzentrums und Weiterentwickeln der Teilzentren durch Konzentration und Neuansiedlung von Handel und Gewerbe
  • Verbesserung der Stadtmöblierung (Toiletten, Abfallbehälter, Hundetoiletten) Öffentlichkeit zur Verfügung stellen. (Beispielsweise Gastronomen, Einkaufläden etc.)
  • Eine bessere Beschilderung der öffentlichen Einrichtungen, wie Mehrgenerationenpark, Wochenmarkt öffentliche Toiletten usw.
  • Förderung und Unterstützung von Projekten zur Errichtung von modernen Formen studentischem Wohnen
  • Verbesserung der Bankeninfrastruktur

Die Sicherheit ist ein Grundbedürfnis der Menschen in unserer Stadt. Wir setzen uns weiterhin für eine solide Ausstattung der Freiwilligen Feuerwehren und der hauptamtlichen Feuerwehr ein.

Zukünftige Schwerpunkte:

  • Bau einer neuen zentralen Feuerwache
  • Festigung und Verbesserungen der Standorte für Polizei und Rettungsstellen
  • Sicherheitsgefühl und die Polizeipräsenz in Freital erhöhen und höhere Kompetenzen fordern
  • Ordnungskräfte effektiver einsetzen, insbesondere an Brennpunkten, bzw. vermeintlichen Drogenumschlagsplätzen
  • Verbesserung des nachhaltigen Hochwasserschutzes
  • Videoüberwachung im öffentlichen Raum an besonderen Gefahrenbereichen zeitlich begrenzt ermöglichen
  • Notwendigkeit von stärkerer Vor-Ort-Präsenz der Polizei weiterhin gegenüber der Landesregierung deutlich machen

Verkehr

Die Stadt braucht ein zukunftsfähiges Konzept für alle Verkehrsteilnehmer. Bei allem Maßnahmen muss das veränderte Mobilitätsverhalten jeder Generation, berücksichtigt werden. Wir müssen eine zukunftstaugliche Infrastruktur schaffen.

  • Sanierung maroder Straßen wie zum Beispiel der Straße zum Zauckeroder Freibad Pesterwitzer Straße zwischen Kesselsdorfer und Zöllmener Straße, Rotkopf Görg Straße
  • Verbesserung des Radwegnetzes, Verbesserung des flüssigen Verkehrs
  • Detaillierte Planung der Umgehungsstraße und alternativer Verkehrswege anregen und umsetzen
  • Verbesserung des Nahverkehrs mit besserer Anbindung an alle Stadtteile
  • Infrastruktursanierung anhand einer vorhandenen Prioritätenliste
  • Schaffung einer flächendeckenden Ladeinfrastruktur für E-Mobilität

Ehrenamt, Verein & Sport

Das Ehrenamt ist die wichtigste Bürgervereinigung und das Rückgrat der Gesellschaft! Das Ehrenamt wollen wir weiter fördern und attraktiver gestalten. Wir sind auf ehrenamtliches und verantwortungsvolles Wirken u.a. in Feuerwehren und Sportvereinen angewiesen. Unser Respekt gilt allen Helfern und Unterstützern, die sich im gemeinnützigen Engagement hervorheben. Mehr Anerkennung und steuerliche Erleichterung z.B. Rentenpunkte fürs Alter.

Tausende sind in unsererer Stadt in Vereinen organisiert. Ob Sport oder Kultur – in ihnen organisieren Mitglieder ihre Freizeit, kommen zusammen, tauschen sich aus. Es geht darum, das alltägliche Leben noch lebenswerter zu machen und nach getaner Arbeit die Freude an Kommunikation und Miteinander zu finden und so neue Kraft für den Arbeitsalltag zu schöpfen. Unsere Stadt verfügt über ein sehr großes Angebot für sportliche Aktivitäten. Beschäftigt man sich intensiv damit, könnte man von einer Sportstadt sprechen.

In den vielen Sportvereinen sind tausende Einwohner aktiv und einige sehr erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler haben Ihre Kariere in Freital begonnen. Diese Erfolgsgeschichte gilt es auch in den nächsten Jahren zu unterstützen und entsprechend zu fördern.

  • Förderung der örtlichen Vereine zur Verbesserung des Sport- und Freizeitangebotes.
  • Unterstützung einer gesamt örtlichen Vereinsgemeinschaft zur Koordination von Veranstaltungen und Aktivitäten.
  • Ausreichende Bereitstellung der städtischen Fördermittel zur Umsetzung der Vereinsförderrichtlinie der Stadt
  • Schaffung eines wettbewerbsfähigen Stadions am Platz des Friedens.

Tourismus

Unsere Stadt hat eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten und touristischen Angeboten. Diese gilt es, noch intensiver über die Stadtgrenzen hinaus bekannt zu machen und somit für eine höhere Gästezahl zu sorgen. Profitieren wir doch zukünftig von unserer Nachbarschaft zu Dresden und entwickeln Angebote, welche Tagestouristen in unsere schöne Stadt lockt.

Unsere Vorhaben für einen erfolgreichen Tourismusstandort:

  • Verbesserung des Images und der Attraktivität unserer Stadt
  • Planung der Landesgartenschau in Verbindung der Schaffung eines Stadtgartens für alle Einwohner Förderung von Ideen, die die touristische Attraktivität unseres Ortes verbessern und nachhaltig bereichern
  • Ausbau von Schloss Burgk zu einem attraktiven Veranstaltungs- und Tagungsort
  • Erstellung eines Wanderwegekonzeptes für unsere etwa 100 Km langen Wanderwege
  • Erneute Prüfung der Möglichkeiten zum Bau und Betrieb einer Sommerrodelbahn am Tor zum Rabenauer Grund
  • Erweiterung der Attraktivität des Naturschutzgebietes „Rabenauer Grund“ als Naherholungsgebiet
  • Die weitreichende Geschichte Freitals soll unbedingt bewahrt, aufgearbeitet und öffentlich zugänglich gemacht werden. Traditionspflege „Zurück zu den Wurzeln“.
  • Der Erfindergeist der Freitaler soll hervorgehoben werden
  • Touristen-Karte für Busverkehr, Museen, Freizeitangebote entwickeln und etablieren

Pflege & Gesundheit

Für uns ist die ältere Generation keine Belastung, sondern eine Bereicherung. Wir stehen zu einer Gesellschaft, die geprägt ist von Gemeinschaft, Respekt und Achtung des Lebenswerkes älterer Menschen. Diesen Respekt haben insbesondere diejenigen verdient, die unseren Wohlstand erarbeitet haben. Sie haben im Alter eine würdevolle Pflege verdient.

Unsere Vorhaben für ein gutes Pflegeangebot:

  • Schaffung von Seniorenbeihilfezentren, nach dem Motto „Senioren helfen Senioren
  • Förderung der kulturellen und sozialen Betreuung unserer Senioren.
  • Organisierte Vorträge von Ärzten, Politiker, usw. Buchlesungen für Senioren

Kultur & Freizeit

Unsere Vorhaben für ein aktives Kulturleben:

  • Planung einer neuen Mehrzweckhalle für Kultur, Sport und andere Veranstaltungen
  • Erweiterung der Attraktivität von Angeboten der Carli Card
  • Erweiterung des Angebotes öffentlicher Veranstaltungen (Konzerte, Sportevents, Open Air Kino etc.)
  • Aktive Mitarbeit bei den Vorbereitungen zur 100 Jahr Feier und des Tags der Sachsen 2021
  • Förderung der Weiterentwicklung der bestehenden und entstehenden Veranstaltungshäuser Kulturhaus und die Ballsäle Cossmannsdorf
  • Planung der Freitaler Jugendtage, mit Seminaren und Workshops, Abendkonzert, Freiluftkino sowie Erweiterung des Angebotes an öffentlichen Veranstaltungen.
  • Stärkere Förderung der freien und unabhängigen Kunst- und Kreativszene.

Umwelt & Energie

Eine gesunde Umwelt ist kein Selbstzweck, sondern sichert und verbessert nachhaltig das Zusammenspiel zwischen Natur-, Lebens- und Wirtschaftsräumen für die heute lebenden Menschen und für künftige Generationen. Eine intakte Umwelt ist für Freitals touristische Ziele von besonderer Bedeutung.

Unsere Vorhaben für eine intakte Umwelt:

  • Gesünder Leben als wichtiges Thema unserer Kommunalpolitik.
  • Errichtung eines Stadtgartens, mit Obst und Gemüseanbau zur Nutzung für Jung und Alt, als Naherholungsstandort, mit Naturlehrpfad und Kräutergarten. Bewirtschaftung durch Schulklassen, Kindergärten, Senioren und professionellen Patenschaften der ansässigen Gärtnereien und anderer Firmen
  • Beschleunigung beim Umbau der Straßenbeleuchtung und Ampelanlagen auf LED Technik zur Energieeinsparung

Bürgerservice

Die Kommune ist die bezahlte Vertretung der Bürger und hat sich an deren Bedürfnisse in Information und Service anzupassen.

Wir treten ein für:

  • bessere Einbeziehung der Einwohner bei wichtigen Entscheidungen
  • neue Modelle zur Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an der Kommunalpolitik entwickeln
  • Digitalisierung als Zusatzservice nutzen, statt damit Service zu ersetzen
  • Attraktivitätssteigerung der Verwaltung als Arbeitsgeber, um die besten Köpfe für den öffentlichen Dienst zu gewinnen
  • Live-Streaming der Stadtratssitzungen auf der Internet-Seite der Stadt Freital
  • Möglichkeit der Bürgerschaft zur freiwilligen Einleitung eines Bürgerentscheides bei Großprojekten frühzeitig aktiv nutzen, statt per Bürgerbegehren dazu gezwungen zu werden.

Zuwanderung & Integration

Zuwanderung und Integration sind nicht voneinander zu trennen!

Wir sind für eine kontrollierte Zuwanderung unter Berücksichtigung der vorhandenen Infra-, Bevölkerungs- und Sozialstruktur. Wer bereit ist, konkrete Verantwortung zu übernehmen, soll dabei unterstützt werden. Die kulturelle Identität unserer Region hat Priorität und muss erhalten bleiben!

Flucht und Auswanderung sind stets mit Heimatverlust und Entwurzelung verbunden und daher für die Betroffenen zunächst eher Verlust als Bereicherung. Das Engagement für eine menschliche Aufnahme von Flüchtlingen und die vorausschauende Verantwortung für das Maß des Möglichen dürfen nicht länger gegeneinander ausgespielt werden. Unsere kulturelle Identität und die Wertschätzung anderer Kulturen gehören zusammen.

Es bleibt unser Ziel, dass Deutschland selbst die Fachkräfte ausbildet, die es braucht – und diese dann lebenswert entlohnt werden. Solange diese Voraussetzungen nicht erfüllt sind, werden hier auch ausländische Fachkräfte benötigt. Deren Integration soll grundsätzlich so geschehen, dass die betroffenen Menschen nicht als Billigarbeitskräfte missbraucht, sondern so ausgebildet werden, dass sie nach einer Normalisierung der Lage in ihre Herkunftsländern zurückkehren und eine, den Menschen in ihrem Heimatland dienende Tätigkeit ausführen können.